Wo Schönheit vergraben liegt

Mein Mann sagt oft zu mir: „Du bist so schön!“

Es berührt mich immer sehr. Ich freue mich und doch möchte ich mich verstecken, wenn er es sagt, weil es mich peinlich berührt.

Aber was ist denn Schönheit eigentlich? Was bedeutet das für uns? Was bedeutet es für dich?

Die Frauen auf den Laufstegen dieser Welt entsprechen in der Regel dem gleichen Ideal. Sie sind jung, schlank und scheinbar makellos. Selten geschieht es, dass dieses scheinbar ungeschriebene Gesetzt gebrochen wird. Die Schönheitsideale der Zeit verändern sich, wo einst die gut genährte Frau dem gängigen Schönheitsideal entsprach, ist es heute der definierte, athletische Körper. Es gab Zeiten, zu denen jeder um jeden Preis braun sein wollten. Eine gebräunte Haut bedeutete Wohlstand. Heute ist die Angst vor Hautkrebs allgegenwärtig und wir versuchen uns vor der Sonne zu schützen.

Wie auf einer Leinwand zeigen wir unseren Mitmenschen ein Bild von uns.  Ständig kommunizieren wir über unser Äußeres. Das Ziel ist es, von der Gesellschaft angenommen zu werden. Wir wollen dazu gehören.

Einen schönen Menschen erkennt jeder

Doch was heißt das? Wann sind wir angenommen? Schönheit ist das, was die Mehrheit als schön empfindet. Einen schönen Menschen erkennt jeder. Genauer betrachtet ist Schönheit also nicht etwa einzigartig, sondern vielmehr der Durchschnitt. Schönheit bedeutet angenommen zu werden und genau deshalb streben wir danach.

Mode ist dazu da mit unserem Äußeren zu spielen. In meinem Verständnis ist Mode eine hohe Kunst. Wir können durch unsere Kleidung unser Äußeres und damit unsere „Leinwand“ selbst bemalen. Betrachte dich als eine leere Leinwand, die du jeden Tag aufs neue gestalten kannst. Wir kommunizieren nach außen, wie wir uns fühlen und was wir selbst von uns denken. Denk einmal an dieses unbeschreibliche Gefühl die tollsten schuhe der Welt das erste mal auszuführen. Ich verspreche dir, deine Attitüde wird eine völlig andere sein, als an einem Tag, an dem du meinst eine miese Frisur zu haben.

Wenn wir davon ausgehen, Schönheit bedeutet einem „Ideal“ zu entsprechen, um angenommen zu werden, verliert das Wort sehr an Glamour. Doch ist es so, dass es unterschiedliche Arten von Schönheit gibt. Die nach der wir mit teuren Cremes streben und die, die in unserem Herzen wohnt.

Der Spruch: „Wahre Schönheit kommt von innen.“, klingt abgedroschen und ein Augenrollen ist oft die Reaktion. Doch was ist damit eigentlich gemeint?

Vor einigen Jahren, hätte ich diese Frage für mich nicht beantworten können. Doch mittlerweile kenne ich sie.

Wie kannst du Schönheit ausstrahlen, wenn du dich selbst nicht liebst?

Es ist die Liebe zu dir selbst. Auch das klingt etwas abgedroschen und sehr abgenutzt. Doch ich muss zugeben, es ist ein offenes Geheimnis. In meinen Augen stehen sich Liebe uns Wertschätzung sehr nahe. Immer wieder klagen Frauen (besonders Mütter) sich selber an, nicht gut genug zu sein. Es ist eine Art Selbstgeißelung. Wie kannst du etwas positiven und somit „Schönheit“ ausstrahlen, wenn du dich selbst nicht schätzt? Richtig! Es ist unmöglich. Denn am Ende geht es nicht nur darum, von der Gesellschaft angenommen zu werden, sondern sich selbst anzunehmen.

Selbstliebe wird auch gern mit Egoismus und Arroganz verwechselt. Genau deswegen haben wir Angst davor. Doch sie ist das Ende allen Übels und der Weg zur wahren Schönheit. Denn vergraben liegt wahre Schönheit ganz tief in unserem Herzen.

Hör auf dein Herz

Ich möchte dich dazu ermutigen für deine Träume zu leben und keinen Stein in deinem Weg als unüberwindbar zu sehen.

Doch was hat das alles mit dem Nähen zutun? Ich habe die Bluse für den Blusen sewalong genäht. Es ist ein eigenes Schnittmuster, die Bluse voller technischer Fehler. Aber es war Liebe auf den ersten Blick. Sie ist nach außen hin nicht perfekt, aber ich bin stolz auf mich.

Die Bluse inspirierte mich zu diesem Post und noch zu weiteren. Sie hat mich ermutigt, euch in den nächsten Beiträgen an meiner Geschichte und dem Weg hierher teilhaben zu lassen.

Herzlichst

Eure Kira

 

 

Verlinkung: RUMS und Elle Puls Blusen Sewalong

No tags 3
11 Responses
  • Nora
    Februar 9, 2017

    Tolle Bluse, aber vor allem ein toller Text!

    Meine Bluse ist auch voller Fehler und es ist mir relativ egal. So ist halt das Leben… 🙂

    Liebe Grüße! Nora

    • Kira
      Februar 16, 2017

      Liebe Nora, wie du schon sagst, das Leben ist voller vermeintlicher Fehler. Es ist die Frage, wie man sie sieht.

      Viele Grüße kira

  • Stephie
    Februar 9, 2017

    Ganz großes Kino – sehr lässig! Und wie Nora sagt, da ist nix von Fehlern zu sehen und selbst wenn, da steckt ja so viel Liebe drin, dass die diese allemal wett macht 😉
    Und mutiger Beitrag, der zum Nachdenken anregt… Auch ich bin immer peinlich berührt, wenn Komplimente zum Aussehen kommen, ganz wahrhaben will man es selbst ja immer nicht so recht…
    Liebe Grüße
    Stephie

    • Kira
      Februar 16, 2017

      Danke Danke Die Bluse zählt jetzt schon zu meinen Lieblingsstücken

  • Fredi
    Februar 9, 2017

    Die Bluse ist wunderschön, genau mein Stil. Und das Outfit dazu ist super! Danke auch für den tollen Text, ich werde gerne mehr davon lesen <3
    Liebe Grüße, Fredi

    • Kira
      Februar 16, 2017

      Vielen Dank liebe Fredi, ich freue mich immer etwas von dir zu lesen oder zu sehen. Vor allem, seit wir und einmal persönlich getroffen haben. Das nimmt dem ganzen irgendwie die Anonymität. Gruß Kira

  • Angela
    Februar 9, 2017

    Hallo Kira,

    Ich hab mich sehr über deinen Blogpost gefreut. Deine Bluse, die Bilder und der Text… super schön!! Ich freu mich auf mehr!!!

    • Kira
      Februar 16, 2017

      Danke Angela ☺ ich freue mich, wenn es dir gefällt ☺

  • Janine
    Februar 9, 2017

    Großartiger Text. Großartige Bluse.
    Ich freue mich, über dich und deinen Blog gestolpert zu sein.

    Janine

    • Kira
      Februar 16, 2017

      Oh vielen herzlichen Dank Janine 🙂
      Gruß Kira

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.