#Video // Plissee vernähen – Ein komplettes Outfit in 50 Minuten nähen

Plissee vernähen ist wirklich eine Kunst.

Zwischenzeitlich bin ich daran verzweifelt. Zwei komplette Röcke und damit natürlich auch bares Geld ist in der Tonne gelandet, einfach weil es mir nicht gelingen wollte einen Plisseerock zu nähen.

Immer wieder verschob sich der Stoff beim Zuschnitt. Immer wieder zog der Stoff sich wieder auseinander beim Nähen des Bundes.

Doch eines Tages, stieß ich per Geistesblitz auf DEN Trick, um Plissee ordentlich und einfach zu einem fixen Rock zu vernähen. Und ihr wisst ja, was passiert, wenn Etwas plötzlich gelingt! Alle Strapazen sind vergessen. 🙂

Damit die Nachweis von meiner ultimativen (okay es ist eine sehr banale) Entdeckung profitieren kann, habe ich ein Video und diesen Blogpost für euch gemacht. Damit nie wieder Plisseeröcke im Müll landen.

Plissee vernähen – meine Top Tipps:

  1. Du brauchst genug Platz für den Zuschnitt. Am besten einen großen Tisch. Der Plissee muss komplett flach liegen. Du darfst ihn nicht anheben beim Zuschnitt.
  2. Fixiere dein Schnittmuster mit Gewichten und lege die Gewichte dabei dicht an den Rand, deines Schnittmusters
  3. TOP Tipp für den Bund – Nach dem Zuschnitt und nachdem die Seitennähte geschlossen sind: Verklebe die Falten am Bund mit Stylefix (siehe dazu das Video). Auf diese Weise ziehen sich die Falten nicht auseinander

 

Mit diesen Tipps, habe sind mittlerweile einige Röcke entstanden. Am Schönsten sieht es aus, wenn du den Bund ganz einfach mit einem dekorativen Gummi nähst. Auf diese Weise bekommst du schnell und einfach einen hübschen Sommerrock.

Meine liebste Kombi „die Last Minute Bluse“

Der Plisseerock allein ist schon ein wundervoller Hingucker.

Passend dazu habe ich eine super schnelle Bluse aus einer ganz einfachen Baumwolle genäht. Nach meinem Schnittmuster „Last Minute Kleid“ .

Ich finde eine weisse Bluse ist ein echter Klassiker. Hier handelt es sich um eine Variante ohne Verschluss. Keine Knöpfe, kein Reissverschluss und trotzdem ist die Bluse nicht aus Jersey, sondern aus Webware genäht.

Popeline oder einfache Baumwolle ohne Stretch wird immer etwas „stiefmütterlich“ behandelt. Dabei ist der Stoff recht preiswert und wunderbar zu vernähen. Wenn du also Anfänger bist und dich an Webware versuchen möchtest, ist das der genau der richtige Schnitt für dich. Du wirst sehen, wie einfach sich Webware verarbeiten lässt. Da ist ein Glücksgefühl vorprogrammiert.

Ein komplettes Outfit in unter einer Stunde genäht

Sehr unbeabsichtigt ging dieses Outfit so schnell. Ich bin kein Fan von fast Fashion (auch nicht beim Nähen), doch hier ließ es sich nicht vermeiden, in unter einer Stunde fertig zu sein. 🙂

Plissee vernähen

No tags

keine Kommentare

Ich freue mich über deinen Kommentar zu meinem Blogpost

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.