Top 5 – nützliche Geschenkideen für Hobbyschneider

Wie sieht es eigentlich in deinem Nähzimmer aus? Wollen wir mal in Gedanken das  Nähzubehör die ganzen Kisten, Schubladen und Boxen durchgehen?

Bist du eher Jäger und Sammler oder doch eher Minimalist? Wir Menschen neigen immer mehr dazu Dinge besitzen zu wollen. So ist es auch erschreckend, wie viele Dinge auch wir Hobbynäher besitzen.

Doch sind wir mal ehrlich. Was von dem ganzen Zeug benutzt du wirklich? Was brauchst du davon?

Auch ich besitze Dinge die ich entweder noch nie genutzt habe, die zu umständlich in der Handhabung sind oder die ich einfach vergesse habe.

In den letzten zwei Jahren habe ich mein komplettes Leben umgestellt. Ich habe einfach umgedacht und fühle mich nun viel wohler, denn wir haben unser Haus komplett entrümpelt und trennen uns sofort von allen Dingen, die wir nicht nutzen. Gleichzeitig werden auch nur noch die Sachen gekauft, die wir wirklich benötigen. Das gilt bei mir besonders für Nähzubehör.

Ich stelle mir vor allem bei Nähzubehör oder Stoffen immer die Frage:“ Brauche ich das wirklich oder habe ich eine konkrete Idee dazu?“

Doch auf das Thema „Minimalismus&Nähen“ möchte ich an dieser Stelle nicht weiter eingehen, denn dazu wird es noch weitere Artikel von mir geben. Vielmehr möchte ich einer Zeit, die sehr auf Konsum ausgerichtet ist, ein paar Geschenkideen zeigen, die wirklich nützlich sind.

All die Dinge, die ich euch hier zeige, habe ich mir selbst irgendwann gekauft und nutze sie gern und ausgiebig. Vielleicht ist die ein- oder andere Kleinigkeit dabei, die du dir selber oder einer Freundin schenken möchtest:

1. Eine ordentliche Schere (muss nicht immer teuer sein)

Meine erste Stoffschere kaufte ich vor circa 5 Jahren. Dabei handelte es sich um ein Scherenset aus dem Discounter. Und naja; was soll ich sagen? Sie hat schon geschnitten, aber eben nicht gut. So richtig bewusst wurde mir das allerdings erst, als ich mir vor 4 Jahren die blaue Stoffschere „Finny“ kaufte.

Seitdem begleitet mich diese günstige Stoffschere (damals 19,90€) seit über 4 Jahren fast täglich. Ich finde das zeigt, dass es nicht notwendig ist eine Schere für 100€ zu kaufen, um eine gute Qualität zu bekommen. Diese Schere schneidet mir Fell , Leder , Stick und und und…

Wenn die Schere stumpf ist, schärft mein Mann die Schere und ist wieder wie neu.

Vor Kurzem hat die wunderschöne Fadenschere von Merchant and Mills mein Herz im Sturm erobert. Bei der lieben Nina von Junidesign habe ich nich nur wundervolle und besondere Stoffe gefunden, sondern auch jede Menge Nähzubehör von Merchant and Mills. Die Schere ist super scharf und liegt ganz toll  in der Hand. Bei Nina im Shop findest du auch noch eine Stoffschere von Merchant and Mills. (psssst…Die steht auch auf meiner Wunschliste)

Da es immer irgendwelche Fäden abzuschneiden gibt und mein Atelier sehr großzügig ist, reicht mir eine Fadenschere nicht aus. Sehr empfehlen kann ich auch die Stickschere von Prym. Sie ist nicht nur super scharf, sondern auch total hübsch 🙂 .

 

 

2. Ein magnetisches Helferlein

 

Eines verspreche ich dir: Du wirst es lieben!

Dieses magnetische Nadelkissen, kannst du dir um das Handgelenk schlingen.

Wie oft suchst du deine Nadeln? Damit ist ab sofort Schluss. Ich habe das Nadelkissen in einem Videotutorial gesehen und lange danach gesucht. Seit ich es endlich gefunden habe, ist es nicht mehr weg zu denken, aus meinem Nähzimmer. Es wird von mir heiß und innig geliebt. Wenn du gelb nicht magst, gibt es auch noch andere Farben (rosa leider nicht :))

 

3. Perfekt abgerundete Säume mit diesem tollen Bügelhelfer

 

Ein Shirt sieht gleich viel interessanter aus, wenn der Saum abgerundet ist. Gleiches gilt auch für Blusen und jegliche Art von Oberbekleidung. Ich bin ein echter Fan davon. Doch jedes Mal ärgere ich mich im letzten Schritt darüber, wie beschi***n sich diese Säume bügeln lassen. Es ist sogar vorgekommen, dass ich aufgrund meines Frustes ein Shirt nicht zu Ende genäht habe.

Durch Zufall entdeckte ich dann diesen kleinen Helfer. Der Kantenformer ist in mehreren Größen vorhanden. Dieser hier ist Typ 3 und bestens geeignet für Shirtsäume. Er ist aus einem Material, was die Hitze vom Bügeleisen ganz einfach weg steckt.

Einfach den Kantenformer auf das zu säumende Kleidungsstück legen und den Saum über den Kantenformer einbügeln. Fertig! Wenn der Saum dann gesteckt ist, lässt er sich super schnell und sauber nähen.

4. Ein kabelloses Bügeleisen und die perfekte Ergänzung

 

Das leidige Thema „Bügeln“. Wenn du es noch nicht mitbekommen hast: Ich bin ein Bügelnerd! Zumindest beim Nähen. Jede Naht und jeder Stoff wird von mir gebügelt. Die Ergebnisse sind einfach viel professioneller und einfacher zu verarbeiten, als im ungebügelten Zustand. Das ist Fakt!

Vor zwei Jahren schenkte mein Mann mit zu Weihnachten dieses wunderbare Bügeleisen von Tefal. Und das Beste daran: Es ist kabellos! Ein echter Genuss. Kein störendes Kabel und kein Gezuppel. Wenn ein Stoff auf dem Zuschneidetisch nicht so möchte wie ich, dann hole ich mein Bügeleisen und gehe ihm an den Kragen. Einfach flexibel sein, ist kein Problem mehr.

Dass ich mich einmal über ein Bügeleisen zu Weihnachten freuen würde, hätte ich auch nie gedacht. 🙂

Zusätzlich zu diesem tollen Bügeleisen, gibt es noch eine absolute Empfehlung. Das Ärmelbrett von Prym. Über die Nützlichkeit eines Ärmelbretts müssen wir erst sprechen, wenn du es man getestet hast. 😀 Es ist wirklich praktisch. DAs ist ein Klassiker. Jahrelang habe ich ohne Ärmelbrett genäht. Als es dann bei mir eingezogen war dachte ich: Was zum Teufel habe ich jahrelang ohne dieses Ärmelbrett gemacht?

Bei dem Ärmelbrett von Prym gibt es den Vorteil, dass der Bezug Linien und Markierung drauf hat. Dann kannst du ganz einfach Säume bügeln ohne mit dem Maßband oder dem Saummaß zu hantieren.

 

5. Ein wenig banal, aber mein meist genutztes „Nähzubehör“

Geschenkideen hobbynäher

Ich schwöre euch, wenn etwas oft benutzt wird, dann dieses Geodreieck und das Klebeband auf dem Bild.

Wenn du jetzt denkst:“ Alter Schwede, die hat doch einen an der Waffel!“ Nein, das habe ich nicht (manchmal vielleicht). Das große Geodreieck begleitet mich nun auch schon sehr viele Jahre. Und egal, ob es das Verlängern von Säumen, Änderungen an Ärmeln oder sonst irgendwelche Anpassungen an Schnittmustern sind: Ich nutze dieses Geodreieck. Es hat genau die richtige Größe und die Linien helfen mir dabei exakt zu zeichnen.

Es gib auch einige Schneiderlinie und Kurven, die sicher auch nützlich sind. Doch der Preis für spezielle Lineale ist oft extrem hoch. Teilweise liegen Schneiderlineale  bei einem Preis von 50 € oder mehr. Dieses Geodreieck hat mir für einen schmalen Preis schon sehr treue Dienste erwiesen und jedes Mal, wenn ich es nutze, denke ich: Jeder sollte so eines haben.

Und was ist das Besondere an dem Klebeband?

Es ist kein normales Tesa. Das Klebeband ist leicht milchig und lässt sich beschriften. Es ist sehr praktisch, wenn du ein Schnittmuster änderst. Besonders, wenn du  Ärmel und Hosenbeine verlängern möchtest. Es ist mein liebstes Klebeband in allen möglichen Lebenslagen.

 

„Wenn wir mehr Dinge besitzen, als wir brauchen, fangen die Dinge irgendwann an uns zu besitzen und nicht umgekehrt.“

Konntest du unter meinen kleinen Geschenkideen und dem Nähzubehör  die ein- oder andere Idee für dich oder deine Nähfreundin finden? Hier habe ich nochmal alle Ideen (sofern verfügbar) für dich auf Amazon verlinkt:

Alle Links sind Affiliate Links. Wenn du den Artikel über den Link klickst und kaufst, hat das für dich keine Nachteile. Ich bekomme lediglich eine kleine Provision von Amazon für die Empfehlung an dich. Alle Produkte, die ich dir hier vorstelle, sind von mir selbst gekauft und ich nutze Sie sehr gern. Es handelt sich bei der Empfehlung um meine eigene Meinung.

 

 

No tags
3 Responses
  • Ulla
    Dezember 14, 2017

    Drei der vorgestellten Helfer habe ich gleich mal auf meine Wunschliste gesetzt. Danke für die Inspiration.
    Herzlichst Ulla

  • Janina
    Dezember 15, 2017

    Die „Finny“ habe ich auch und liebe sie! Ebenso wie das Geodreieck 🙂
    Und Danke für den tollen Tipp mit dem Bügeleisen, kabellos ist ja ein Traum! Da muss ich gleich noch mal einen Wunsch zum Weihnachtsmann schicken 😉
    Danke für die tollen Tipps Kira!

    Dir und deiner Familie eine schöne, stressfreie Weihnachtszeit.

  • claudia
    Dezember 16, 2017

    ja genau – geodreieck und ganz viel klebeband möchte ich auf keinen fall missen…

    …und ein bügelnerd bin ich auch! eine tolle geschenkidee so ein kabelloses bügeleisen. sollte ich mir wohl doch noch etwas zu weihnachten wünschen?!?

Schreibe einen Kommentar zu claudia Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.