Last Minute Kleid – schnellstes Schnittmuster für den Sommer

Es ist echt vorkommen umwerfend, was ich für ein Feedback zu diesem so wundervoll einfachen Schnitt bekommen habe. Ich habe schon unheimlich viele Kleider genäht und möchte euch hier eine kleine Übersicht geben, wie sich der Schnitt mit unterschiedlichen Stoffen verhält.

Es ist echt schwierig den Einstieg in Webware zu finden, wenn man als nähende „Jersey Mama“ angefangen hat. Alle meine Schnittmuster waren damals auf Webware ausgelegt. Doch vor ein paar Jahren stand ich vor dem großen Problem, dass ich bunte Baumwolljerseys einfach nicht mehr sehen konnte.

Nein ich wollte nicht mehr nur nähen, ich wollte Mode machen. Doch stand ich im Stoffgeschäft, wie der Ochse vorm Berg. Was nähe ich denn jetzt aus einem Stoff der nicht dehnbar ist? Mein Horizont bewegte sich immer irgendwo zwischen Jogginghose und Hoodie. Doch trage ich weder Hoodies, noch Jogginghosen jeden Tag. Alltagskleidung sollte her. Doch auch das muss gelernt sein.

Mein großes Problem war (im Nachhinein betrachtet), dass ich mir immer sehr komplizierte Varianten vorgestellt habe, wie das Kleidungsstück zu verschließen ist. Denn irgendwie muss man ja reinkommen, wenn es kein dehnbarerer Sack ist, oder?

Letzten Endes haben mir nur die richten Schnitte gefehlt, denn der Trend zur Webware entwickelt sich erst jetzt, ein paar Jahre später. Denn Webware heißt nicht immer direkt nahtverdeckter Reissverschluss (der im übrigen nicht schwer zu nähen ist). Um einem Neuling die Angst vor Webware zu nehmen, habe ich dieses einfache Schnittmuster entwickelt. Der Schnitt besteht aus einem Vorderteil und einem Rückenteil, die Ärmel sind angeschnitten.Konstruiert für Webware ist er schnell genäht und sitzt locker. Der ideale Partner für alle, die mit Webware gerade erst beginnen.

Aber ich warne Euch. Es besteht definitiv Suchtgefahr!

Hier habe ich ein paar Designbeispiele aufgeführt, die euch zeigen, wie wandelbar der Schnitt ist und wie er aus den einzelnen Stoffen fällt:

 

Schnittmuster

Stoff: Crepe Georgette

Der Stoff fällt etwas satter und gibt dem Kleid einen tollen Look

The couture

Ihr solltet fühlen, wie zart sich dieser Stoff anfühlt. Das Kleid ist so leicht, dass es sich so anfühlt, als hätte ich nichts an.

Stoff: Gemisch aus Seide und Viskose, Schnitt wurde um 15 cm verlängert

The couture

Hier einmal ohne Bindegürtel. Ich habe das Schnittmuster ohne Nahtzugabe zugeschnitten, damit er enger sitzt. Der Stoff ist etwas schwerer und fällt ganz wunderbar.

Stoff: Polyester Satin

Schnittmuster

Hier habe ich den Schnitt etwas gehackt. Das Kleid wurde an der Blusenlinie geschnitten. Anschließend habe ich den unteren Teil gerafft. Wie das funktioniert, findest du in meiner kostenlosen Downloadanleitung hier!

Stoff: 100% Baumwolle, Schnitt etwas gekürzt und ohne Nahtzugabe zugeschnitten

the couture

Auch eine Blusenlänge ist eingezeichnet. Wenn du keine Lust auf ein Kleid hast, kürze den Schnitt einfach an der Blusenlinie und schon hast du eine schnelle Sommerbluse.

Stoff: 100% gewebte Viskose

 

Verlinkung: RUMS

No tags
5 Responses
  • Susanne
    Juli 6, 2017

    Sehr schön schlicht und je nach verwendetem Stoff ein bißchen anders, aber immer wirkungsvoll; ganz tolle Varianten.
    LG von Susanne

  • Riesen Katrin
    Juli 7, 2017

    WIch habe ein ähnliches Schnittmuster, und schon viele ganz schnelle T-shirts genäht damit. Da nur Jeans trage, brauche ich keinen Rock. Wichtig ist zu erwähnen, dass es von Vorteil ist, ab einer Busengrösse D unbedingt Abnäher einzubauen, das Kleid-Shirt v
    Fällt dann vorne schöner .

  • Babinggatron
    September 29, 2017

    Jetzt habe ich diesen tollen Schnitt hier und nur Jerseys und Sweat daheim. Soll ich es trotzdem mal damit probieren?
    Ich nähe bisher auch nur für die Kinder und würde mir heute was für mich wünschen.

    • Kira
      September 29, 2017

      Ich habe es bisher mit Sweat oder Jersey ehrlich gesagt noch nicht getestet. Aber ich denke einen Versuch ist es auf jeden Fall Wert. 🙂 Wenn du schnell etwas Schönes für dich haben möchtest, ist es der richtige Schnitt. Ich freue mich auf deinen Bericht 🙂 Herzliche Grüße Kira

Ich freue mich über deinen Kommentar zu meinem Blogpost

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.