L wie Longweste – Nähwochenende in Berlin für 12 letters of handmade fashion

Was soll ich sagen? Ich bin noch immer geflasht. Für 12 letters of Handmade Fashion haben wir uns ein komplettes Wochenende in Berlin mit unseren Nähmaschinen vergnügt.

Ein ganzes Wochenende nur für mich. Ein ganzes Wochenende nur mit Menschen, die das gleiche Hobby – nein die gleiche Leidenschaft teilen. Berlin, nähen, Kaffe trinken, nähen, essen und nette Menschen um sich haben. Klingt perfekt oder?

Genau genommen bedarf dieses Erlebnis für mich keiner großen Worte. Es sitzt noch tief in meinem Herzen. Kreative Menschen um mich zu haben, inspiriert mich. Jetzt könnte ich Seiten über Seiten schreiben und jeden einzelnen der tollen Frauen vorstellen, die ich dort kennen gelernt habe. Stattdessen habe ich mich dazu entschieden „Danke“ zu sagen.

Danke an Selmi @tweetandgreet für die Organisation & Danke an all die unterschiedlichen Charaktere, die ich ein klein wenig kennen lernen durfte. Es war toll 🙂

 

JA aber wat hat se denn nu genäht?

Mein Thema des Monats Dezember für 12 letters of Handmade Fashion ist:

L – wie Longweste

Bei Za** habe ich eine wunderschöne Weste aus Wolle hängen sehen und dachte „Das kannste auch!“ Und prompt habe ich einen ähnlichen Schnitt für mich „nachgebaut“. Meine Schnitt erstelle ich einem Programm mit dem Namen Garment Designer. Es braucht etwas Einarbeitung (das heißt einiges landet in der Tonne, nicht unbedingt reinen Cashmere verarbeiten) aber danach gehts. Okay, eigentlich landet noch immer einiges in der Tonne 😀 aber mittlerweile fertige ich immer ein Probestück aus Nessel an.

Wenn ihr Interesse habt, schreibe ich mal einen Post zum Garment Designer und stelle euch das Programm vor. Denn wenn man den „Kniff“ erstmal raus hat (und immer artig ein Probestück näht) ist es eine tolle Möglichkeit jedes noch so erdenkliche Kleidungsstück zu entwerfen.

Doch nun folgt die Longweste 🙂 Das fertige Schnittmuster muss ich noch einmal überarbeiten. Anschließend werde ich es euch als Download zur Verfügung stellen.

12 letters of handmade fashion im Dezember

Was ist dein L?

 

Schnittmuster: eigener Schnitt

Stoff: Schurwolle von Hüco Stoffe in Berlin http://www.hueco-stoffe.de

Rollkragenpulli: ebenfalls an diesem Wochenende entstanden (auch eigener Schnitt)

Die Fotos: Diesmal hat die liebe Christine von Schneidersitz die Fotos von mir gemacht https://schneidersitz.wordpress.com

No tags
2 Responses
  • Jana
    Dezember 17, 2016

    Hallo, gerade erst dem Blog gefunden und ich bin begeistert. Danke. Und über einen Post zum Garment Designer würde ich mich sehr freuen. liebe Grüsse Jana

  • Frau Wundersam
    Dezember 31, 2016

    Liebe Kira, die Weste ist sehr schön geworden. Einen Beitrag über den Garnent Designer würde mich auch sehr interessieren.
    Liebe Grüße
    Britta

Ich freue mich über deinen Kommentar zu meinem Blogpost

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.